Die kleine Eule – Kinderbuchrezension

Die kleine Eule

und die Tiere der Nacht

Eine Geschichte mit vielen Sachinformationen von Friederun Reichenstetter und Hans-Günther Döring. Herausgegeben vom Arena-Verlag.

Inhalt

Die kleine Eule und die Tiere der Nacht gehört zu einer Reihe erzählender Sachbücher, in denen interessante Sachinformationen zu Tieren für Kinder in Geschichten gepackt werden.
In diesem Buch erfährt man etwas über die Käuzchen, die Kreuzkröte, eine Wildschweinfamilie, die Wildkatze, über Glühwürmchen, eine Igelfamilie, den Feuersalamander, die Fledermaus, den Totenkopffalter, über die Wanderratte, den Uhu, den Luchs und den Siebenschläfer.

AutorIn

Die Autorin Friederun Reichenstetter studierte Sprachen und veröffentlichte bereits viele Bücher im Bereich der Kinder- und Jugendliteratur [1].
Hans-Günther Döring, Autor und Illustrator, kann zahlreiche Buchveröffentlichungen vorlegen [2].

Empfohlener Lebensabschnitt

Das vom Verlag empfohlene Alter ist 4 bis 6 Jahre.
Dem kann ich zustimmen. Wir haben einige Bücher dieser Serie im Kindergarten. Durch die einfach getrennten Geschichten, kann man die Bücher bereits jüngeren Kindern vorstellen. Wenn die Kinder älter sind, liest man einfach zwei oder drei hintereinander vor.
Eine Kundenrezension auf amazon.de meint, das es eher ein Buch für Sechsjährige wäre [3]. Dem kann ich nicht zustimmen. Ich nutze die Bücher dieser Reihe täglich im Kindergarten. Und das Buch der kleinen Eule hat die Vierjährigen auch interessiert und sie konnten dem ganzen gut folgen.

Ästhetik

Ich empfinde das Buch als sehr ansprechend. Die Illustrationen sind realitätsnah. Die Bilder sind anregend und detailgetreu. Die farbliche Gestaltung ist stimmig. Zu jeder kurzen Geschichte gibt es am linken Seitenrand noch interessante Zusatzinformationen zu den einzelnen Tieren.

Sprache

Die Sprache ist sowohl einfach als auch lebensnah für die Kinder. Natürliche Vorgänge, wie das Verpuppen einer Larve zum erwachsenen Insektentier, werden auch so benannt. Wenn die Kinder diese Begriffe noch nicht kennen, sollten sie zum besseren Verständnis den Kindern erklärt werden.

Verarbeitung

Das Buch ist altersgemäß verarbeitet.
Häufige Nutzung lässt natürlich jedes Buch „leiden“. Der Umgang mit einem Buch (und bei diesem gerade auch wegen der beiliegenden CD) sollte den Kindern nahe gebracht werden, damit das Buch eine längere Lebensdauer hat.

Aktualität

Kinder interessieren sich für Tiergeschichten. Der Verlag geht hier mit dem Zeitgeist mit, dass eine CD beiliegt, sodass die Kinder sich die Geschichten auch anhören können.

Verhältnis Text-Bild-Menge

Das Verhältnis von Bildern und Texten hält sich wunderbar in der Waage. Es entspricht dem empfohlenen Alter.

Haltbarkeit

Ich vermute, dass das Buch in Kinderhänden länger überleben würde als die beiliegende CD, die durch Kinderhände schnell zerkratzt sein könnte. Ich kann hier nur auch auf den Punkt Verarbeitung verweisen.

Spaßfaktor/Reaktionen der Kinder

Die Kinder haben sehr positiv auf das Buch reagiert. Sie waren interessiert an den Geschichten und wollten gern noch mehr zu den einzelnen Tieren wissen.

Fazit

Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen. Es ist sowohl für den privaten Eigengebrauch als auch für den Kindergarten geeignet.
An manchen Stellen ist eventuell pädagogisches Geschick z.B. durch Erklären gefordert. Das tut dem Lesevergnügen aber keinen Abbruch. Es zeigt vielmehr an den Reaktionen der Kinder, dass sie die Geschichten ansprechend finden.

Die kleine Eule und die Tiere der Nacht

Die kleine Eule und die Tiere der Nacht
9

Ästhetik

10/10

    Sprache

    9/10

      Verarbeitung

      9/10

        Aktualität

        9/10

          Verhältnis Text-Bild-Menge

          9/10

            Haltbarkeit

            9/10

              Spaßfaktor

              10/10

                Vorteile

                • CD liegt bei

                Nachteile

                  One thought on “Die kleine Eule – Kinderbuchrezension

                  1. Pingback: So lebt der kleine Biber - Kinderbuchrezension - Kleine Lesewelt

                  Schreibe einen Kommentar

                  Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.